Autor

Anna Benevente

Director of Labeling, Ingredient and Product Review

FDA-Kennzeichnung und Zusatzstoffe

Mai 4, 2022

Die Kennzeichnungsvorschriften der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) verlangen im Allgemeinen, dass Unternehmen alle in einem Lebensmittelprodukt enthaltenen Inhaltsstoffe auf dem Produktetikett auflisten. Bestimmte Umstände können jedoch eine Ausnahme von dieser Regelung zulassen. Ein Beispiel für eine Substanz, die von den Kennzeichnungsanforderungen ausgenommen sein kann, ist ein Zusatzmittel.

Lassen Sie sich bei der FDA-Compliance unterstützen.

Die Zulassungsspezialisten von Registrar Corp können Ihnen dabei helfen, das Etikett Ihres Produkts auf FDA-Konformität zu überprüfen.

Für weitere Informationen rufen Sie uns unter +1-757-224-0177 an, senden Sie uns eine E-Mail an info@registrarcorp.com, oder chatten Sie rund um die Uhr mit einem Regulatory Advisor unter www.registrarcorp.com/contact.

Unterstützung erhalten

Woher wissen Sie, ob eine Substanz von den Kennzeichnungsvorschriften der FDA ausgenommen sein könnte? Lesen Sie weiter, um Definitionen und Beispiele für Zusatzstoffe zu erhalten.

Was sind gelegentliche Additive?

Zusätze sind Substanzen, die in einem Lebensmittel in unerheblichen Mengen vorhanden sind und keine funktionelle oder technische Wirkung auf das Lebensmittel
haben. Diese Substanzen sind für die Verarbeitung, Herstellung oder Verpackung der Lebensmittel unerlässlich und können mit den Lebensmitteln in Kontakt kommen oder in Spurenmengen im Endprodukt gefunden werden.

Zufällige Additive unterscheiden sich von absichtlichen Additiven dadurch, dass gelegentliche Additive nicht absichtlich zu einem Lebensmittel hinzugefügt werden, sondern absichtliche Additive. So kann beispielsweise die Verarbeitung einer Dose Äpfel das absichtliche Additiv von Calciumchlorid beinhalten, das absichtlich hinzugefügt wird, um die Textur der Äpfel zu erhalten. Die Dosenäpfel können auch den Zusatz von Rapsöl enthalten, das als Schmiermittel in der Produktionslinie verwendet wird, die die Äpfel transportiert.

Wie gelegentlich Additive auftreten

FDA bietet Beispiele dafür, wie ein gelegentliches Additiv in einem Lebensmittelprodukt auftreten kann. Zufällige Zusatzstoffe können in den folgenden Fällen auftreten:

  • Infolge des beiläufigen Vorhandenseins des Zusatzstoffs in einem Inhaltsstoff, der in das endgültige Lebensmittelprodukt integriert wurde
  • Als Verarbeitungshilfe. Verarbeitungshilfsmittel können einem Lebensmittel während der Verarbeitungsphase hinzugefügt, aber vor der Verpackung entfernt oder in Bestandteile umgewandelt werden, die das Lebensmittel normalerweise enthält, ohne die Bestandteile signifikant zu erhöhen. Verarbeitungshilfsmittel können auch während der Verarbeitung hinzugefügt werden, um einen technischen oder funktionellen Zweck zu erreichen, sind aber in den fertigen Lebensmitteln nicht in erheblichen Mengen zu finden und haben auch keine technische oder funktionelle Wirkung in den Lebensmitteln. Ein Beispiel für eine Verarbeitungshilfe ist flüssiger Stickstoff, der bei der Herstellung von BBQ-Sauce zur Stabilisierung der Flasche verwendet wird
  • Als Substanz, die von der Ausrüstung oder Verpackung auf die Lebensmittel übertragen wurde, aber nicht der Definition eines Lebensmittelzusatzes entspricht. Wenn die Substanz die Definition eines Lebensmittelzusatzes erfüllt, muss sie in Übereinstimmung mit den in Abschnitt 409 des Bundesgesetzes über Lebensmittel, Arzneimittel, & Kosmetika festgelegten Vorschriften verwendet werden, um eine Ausnahme von den Kennzeichnungsanforderungen zu erhalten

Unternehmen sollten sicher sein, dass eine Substanz die Anforderungen der FDA für die Kennzeichnungsbefreiung erfüllt, wenn sie der Meinung sind, dass die Substanz ein Nebenzusatz ist. Wenn die Substanz nicht den Anforderungen entspricht, unterliegt sie allen geltenden FDA-Kennzeichnungsvorschriften.

Lassen Sie sich bei der FDA-Compliance unterstützen.

Die Zulassungsspezialisten von Registrar Corp können Ihnen dabei helfen, das Etikett Ihres Produkts auf FDA-Konformität zu überprüfen.

Für weitere Informationen rufen Sie uns unter +1-757-224-0177 an, senden Sie uns eine E-Mail an info@registrarcorp.com, oder chatten Sie mit einem Regulatory Advisor rund um die Uhr unter www.registrarcorp.com/contact.

Unterstützung erhalten

Autor


Anna Benevente

Director of Labeling, Ingredient and Product Review

Highly regarded as a top expert on FDA labeling regulations, Anna Benevente continues to educate companies on existing regulations and updates from U.S. FDA for food and beverage, cosmetic, drug, and medical device products. She has researched thousands of products to determine whether they meet the FDA requirements for compliance. In addition, Ms. Benevente has conducted multiple seminars for trade and customs broker associations.

Related Article


Subscribe To Our News Feed

To top
This site is registered on wpml.org as a development site. Switch to a production site key to remove this banner.